«

»

Nov 28

Schützen machen Festgelände am Steinbült schnell winterfest

Würde es im Guinness Buch der Rekorde einen Eintrag für megaschnelles Laub fegen geben, wäre dieser nun von der Oerlinghauser Schützengesellschaft eingestellt worden. In knapp zwei Stunden war der Herbsteinsatz in diesem Jahr beendet und das Festgelände am Steinbült winterfest gemacht.

„So schnell waren wir glaube ich noch nie“, frohlockte Markus Höhne, Chef des Unteroffizierkorps. Dass die Herbstblätter so rasant zusammengefegt und abtransportiert waren, lag vor allem an der rekordverdächtigen Beteiligung. Mehr als 60 Schützen waren mit Rechen und Harken ausgerückt, um das Laub zusammenzukehren. Zwei Radlader sowie eine Zugmaschine mit Anhänger erledigten den Abtransport. Nach knapp 120 Minuten war alles erledigt, der Pausen-Schrei von Thorsten Kerkhoff schalte über den Schützenplatz. Als Dank lud das Königspaar Sebastian Boer und Christiane Hoffmann die Helfer zu einem wärmenden Chili con Carne ein, serviert in der Schützenhalle. „Die starke Beteiligung war super, darüber habe ich mich richtig gefreut“, sagte Markus Höhne.