«

»

Jun 26

Fröhliches Kinderschützenfest auf dem Schützenplatz

„Wir haben keine Beziehung“

Der neue König: Luc Kaiserkann es noch gar nicht fassen, dass er der neue Regent der Oerlinghauser Kinderschützen ist. Nachdem zwischenzeitlich die Tränen gekullert sind, kann der Neunjährige hier schon wieder lachen, als er von Klaus-Dieter Koch (l.) und Thorsten Kerkhoff auf die Schultern genommen wird.Um den Hals baumelt der ramponierte hölzerne Adler.

Der neue König: Luc Kaiser wird von Klaus-Dieter Koch (l.) und Thorsten Kerkhoff auf die Schultern genommen

So viele Aspirantinnen, die geradezu flehentlich den Finger heben, das würde sich manch ein erwachsener Schütze wohl wünschen. Der neue Kinderkönig Luc Kaiser (9) konnte sich gestern jedenfalls kaum vor weiblichen Bewerberinnen auf die Königswürde retten.

Er selbst hatte einfach nur zum Spaß mit geschossen.

Dass der Holzadler um 16.19 Uhr mit dem 122. Schuss ausgerechnet bei ihm fiel, konnte der Neunjährige kaum fassen.

Zumal er das Gewehr mit gebrochenem Arm angelegt hatte. Als der Zweitklässler der Grundschule Lipperreihe dann auch noch hörte, dass er tanzen muss, brachen alle Dämme und die Tränen kullerten. Selina Dibella (9), die Schwester des gerade abgedankten Königs Alessandro und ihrerseits neue Königin, munterte „Luci“, der bei der Inthronisierung stolz den Restadler um den Hals trug, schnell wieder auf.

Bereits mit dem neunten Schuss hatte Simon Danne den Apfel purzeln lassen. Fünf Treffer später wird Tim Seack zum neuen Zepterprinzen gekürt. Zu seiner Prinzessin wählt der Schüler Maria Neumann. Apfelprinzessin wird Kira Schneider.

David Bieber (9) lässt mit dem 68. Schuss die Krone fallen. Lena Hoppe ist seine Prinzessin. Aber eben nur auf dem Kinderschützenthron, denn David betont ausdrücklich: „Wir haben keine Beziehung.“ Und Lena ist ja sowieso schon anderweitig vergeben.

„Schon immer“ wollte die Neunjährige Prinzessin werden, jetzt ist sie es. Ihren kleinen Prinzen, der einen halben Kopf kleiner ist, fragt sie aber sicherheitshalber: „Bis du echt schon neun?“ Und hat dann in Erfahrung gebracht: „David, ich glaube, wir müssen zusammen tanzen und in der Kutsche fahren.“

Die Nachwuchsschützen tragen die Fahne. Auf der steht, dass es das große Kinderschützenfest in der Bergstadt schon seit 1925 gibt.

Die Nachwuchsschützen tragen die Fahne. Auf der steht, dass es das große Kinderschützenfest in der Bergstadt schon seit 1925 gibt.

Rund 1.500 Menschen tummeln sich auf dem Platz. Wieder einmal hat das ausrichtende Unteroffizierskorps um seinen neuen Leiter Markus Höhne ein abwechslungsreiches Festprogramm auf die Beine gestellt. An mehr als 20 Spielestationen können die Kinder punkten und gewinnen.

Ein fröhliches, buntes Bild hat sich den Besuchern bereits beim Abmarsch auf dem Rathausplatz geboten. Jungen und Mädchen der Oerly-Musikschule marschieren trötend und trommelnd mit, außerdem die Celtic Highlanders und die Cheerleader des TSV Oerlinghausen.

Quelle: Neue Westfälische