Information zu Damenkarten und Mitgliedsbeiträgen

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

im Nachgang unserer Generalversammlung am Samstag, 28. Januar 2023, ist es uns wichtig, Euch über zwei weitreichende Entscheidungen zu informieren, die dort getroffen worden sind. Dies betrifft folgende Punkte:

  1. Damenkarten: Die Generalversammlung hat als höchstes Gremium der Oerlinghauser Schützengesellschaft eine Satzungsänderung beschlossen, durch die in Zukunft keine Damenkarten mehr ausgegeben werden. Dieser vom erweiterten Vorstand (Offizierskorps) an die Generalversammlung herangetragene Antrag wurde mehrheitlich angenommen (Abstimmungsergebnis: 50 Ja-Stimmen, 34 Nein-Stimmen, 8 Enthaltungen). Vorausgegangen war eine intensive Diskussion der anwesenden Mitglieder, bei der sowohl Fürsprecher als auch Kritiker einer Abschaffung der Damenkarte ihre Argumente (Pro: Massive Kostensteigerungen in allen Bereichen, Einnahmeausfälle am Schützenfestsamstag, zunehmender Betrug durch „doppelte“ Abholung der Damenkarten und Weitergabe an Dritte; Contra: Wichtige Tradition darf nicht wegfallen, „Bestrafung“ von nicht- bzw. wenig-aktiven Mitglieder, Befürchtung einer Austrittswelle) vorgestellt und ausgetauscht haben. Aus der Diskussion heraus war dann ein zweiter Antrag formuliert worden, die Damenkarten nicht abzuschaffen, aber nur noch beim Antreten auszugeben. Da der weitergehende Antrag (Abschaffung der Damenkarte) mehrheitlich angenommen wurde, entfiel eine Abstimmung über den zweiten Antrag (nur noch Ausgabe beim Antreten). Mit dieser Entscheidung wird nun eine entsprechende Satzungsänderung auf den Weg gebracht. Nach Inkrafttreten werden somit keine Damenkarten mehr ausgegeben. Hinweis: Davon unberührt bleibt die bisher praktizierte Regelung, dass alle Mitglieder (Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder) weiterhin freien Eintritt zum Schützenfest erhalten.

 

  1. Mitgliedsbeiträge: Die Kostensteigerungen der vergangenen Monate bekommt auch die Schützengesellschaft deutlich zu spüren und treffen uns in Zukunft verstärkt, was die Instandhaltung unserer Gebäude und unseres Grundstücks angeht. Daher hatte der Vorstand der Generalversammlung eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge vorgeschlagen, die mit überwältigender Mehrheit angenommen wurde. Auf Grundlage dieser Entscheidung fallen die Jahresbeiträge in Zukunft folgendermaßen aus: Kinder: 10 Euro (unverändert), Jugendliche 14-18 Jahre: 25 Euro (+ 5 Euro), Frauen: 25 Euro (+ 5 Euro), Männer: 55 Euro (+ 10 Euro). Hinweis: Da in diesem Jahr eine Überarbeitung der Satzung bzgl. der Ungleichbehandlung unserer Mitglieder durchgeführt wird, sind auch weitere Änderungen in der Beitragsstruktur möglich. So ist beispielsweise fest die Einführung eines Familienbeitrags geplant. Solche Änderungen werden aber erst nach einer Zustimmung auf der Generalversammlung 2024 möglich.

 

Wir sind uns bewusst, dass gerade das Thema Damenkarten schon im Vorfeld kontrovers diskutiert wurde und die nun auf der Generalversammlung getroffenen Entscheidung sicherlich keine Jubelstürme auslösen werden. Im Vereinsleben gehört es aber auch dazu, unbequeme und nicht immer nur schöne Themen anzusprechen, zu beantragen, darüber zu diskutieren und gemeinsam – in diesem Falle auf der Generalversammlung – Entscheidungen zu treffen. Bei Fragen zu den Themen sprecht uns sowie die Mitglieder des erweiterten Vorstandes gerne an.

Mit Schützengruß

Der geschäftsführende Vorstand

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner