Mobile Schützen Katastrophen Kolonne hat einen neuen Präsidenten

Von Klocke zu Klocke

Neu formiert: Hans Klocke (2.v.l.), wünscht Christian Hochwald (l.), Volker Niestrath (Mitte), Ralf Klocke (2.v.r.) und Rüdiger Zirbs (r.) alles Gute für den Neustart

Neu formiert: Hans Klocke (2.v.l.), wünscht Christian Hochwald (l.), Volker Niestrath (Mitte), Ralf Klocke (2.v.r.) und Rüdiger Zirbs (r.) alles Gute für den Neustart

19 Jahre lang stand Hans Klocke an der Spitze einer der aktiven Juxtruppen der Oerlinghausen Schützengesellschaft. Jetzt gab er das Amt in jüngere Hände.

Sein Nachfolger hört ebenfalls auf den Namen Klocke. Weder verwandt noch verschwägert seien sie, betonten Hans Klocke (66), der scheidende Präsident, und der neue Mann an der Spitze der Mobilen Schützen Katastrophen Kolonne (MSKK), Ralf Klocke (37), übereinstimmend.

Nicht an einen neuen Namen also muss sich das Schützenvolk gewöhnen, und eigentlich auch nicht an ein neues Gesicht, denn Ralf Klocke gehört der MSKK seit vielen Jahren an, war seit dem Jahr 2004 bereits Vize-Präsident.

Sein Vorgänger stellte die Frage in den Nebenraum der Schützenhalle, ob 19 Jahre eine lange Zeit seien. „Nicht unbedingt, wenn man bedenkt, was in dieser Zeit alles auf die Beine gestellt wurde“, gab Hans Klocke sich selbst die Antwort. Motorisierte Auftritte, Moden-, Musik- und Spielschauen, Boxveranstaltungen, die MSKK-Kapelle und vieles mehr gehörten dazu. „Und das in den eigentümlichsten, wildesten und lustigsten Verkleidungen.“

Kurzum, „die MSKK hat ihr Publikum zum Brüllen gebracht“, sagte Hans Klocke und resümierte: „Sie ist ein fester Bestandteil des Oerlinghauser Schützenfestes geworden“ und sei einfach nicht mehr wegzudenken. Nicht im Traum habe er daran gedacht, sagte Klocke, „die Truppe 19 Jahre führen zu dürfen“, als er sie 1989 von Peter Meier übernommen habe. Mit Volker Nerlich, Richard Walbert und zuletzt Ralf Klocke hatte Hans Klocke über die Jahre drei Vertreter an seiner Seite, denen er herzlich für die Unterstützung dankte.

Aus vollster Überzeugung könne er sagen, so Klocke, dass es ihm immer viel Spaß gemacht habe, die „Hummelherde“ zu führen. „Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass unter der neuen Führung die legendäre MSKK weiterlebt und sie den Schützenfest-Montag zur Freude der großen Schützenfamilie gestalten wird.“

Zusammen mit Hans Klocke gingen Udo Fillies, Alfons Guckel, Rolf Hochwald, Volker Niestrath, Lothar Scheler und Dieter Kochsiek als Ehrentrommler in den MSKK-Ruhestand. Neu in den Vorstand gewählt wurden Christian Hochwald als Vize-Präsident und Rüdiger Zirbs als Geschäftsführer. Der MSKK gehören nach der Verjüngungskur 15 Aktive an.

Quelle: Neue Westfälische

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner