«

»

Sep 27

Schützen treffen ins Schwarze

Geselliger Auftakt der Kompanieschießabende

Hatten Spaß: Die Mitglieder der ersten Kompanie beim geselligen Schießabend auf dem Schützenplatz. Chef Jochen Schneider (2. v. r.) und Spieß Markus Höhne (4. v. r.) hatten ihre Schützenschwestern und Schützenbrüder zum Wettkampf eingeladen.

Die Idee, wieder Kompanieschießabende durchzuführen, ist das Ergebnis eines Arbeitskreises der Oerlinghauser Schützen, der sich mit der Zukunft des Schießsportes in der Bergstadt beschäftigt hatte. Nach dem Auftakt durch die „Bergwacht“ und die „Thekentaucher“, kamen jetzt die Mitglieder der ersten Kompanie auf dem Schießstand am Steinbült zusammen. Jochen Schneider und Markus Höhne hatten zu diesem sportlichen Event geladen, bei dem vor allem auch die Geselligkeit und der Austausch im Vordergrund standen. Den Wettbewerb mit dem Luftgewehr entschied dann Letzterer auch für sich, gefolgt von Uwe Friedrich und Udo Heidsiek auf den Plätzen zwei und drei. Auf die Frage nach dem Erfolgsrezept spekulierte Höhne, dass es wahrscheinlich mit dem Besuch des Trainingsabends in der Woche zuvor zu tun hatte. Hier sind übrigens Gäste und Schießsportbegeisterte, egal ob jung oder alt, immer herzlich willkommen. In den kommenden Wochen folgen noch die Schießabende der drei anderen Kompanien, zu denen die Mitglieder eingeladen sind. Die 3. Kompanie schießt am 5. Oktober, die Zweite am 12. Oktober und die Vierte am 9. November. Weitere Informationen zum Schießsportangebot in Oerlinghausen gibt auch der Leiter der Abteilung Udo Heidsiek unter der Telefonnummer 05202/1277.