«

»

Okt 12

Tönsbergwacht ermittelt Schützenkönig

Treffer wider Willen

bergwacht13„Das wollte ich doch ei­gent­lich gar nicht“, sagte Frank „Ädäm“ Adam, kurz nach­dem er beim Schießen der Oer­ling­hau­ser Töns­berg­wacht den höl­zer­nen Ad­ler her­un­ter­ge­holt hat­te. Ju­belnd freu­ten sich die Mit­glie­der der Oer­ling­hau­ser Schüt­zen-Jux­truppe mit ih­rem neuen Berg­wacht­kö­nig, dem Jo­chen Schnei­der mit ei­nem Kuss auf die Glatze gra­tu­lier­te.

­Zu­vor hat­ten Thors­ten Kerk­hoff das Zep­ter und To­bias Lin­nen­bür­ger den Ap­fel aus den Klauen des Holz­vo­gels be­freit. Die Krone schoss Frank Adams Vor­gän­ger Jörg Kai­ser dem Ad­ler vom Haupt. Da­bei hatte Kai­ser ziem­lich ge­nau zie­len müs­sen, denn die In­si­gnie be­stand zu die­sem Zeit­punkt nur noch aus ei­nem win­zi­gen Stück Holz, das die Größe ei­nes Zahn­sto­chers hat­te. Da­mit sich Kai­ser aber den­noch die her­un­ter­ge­schos­sene Krone um den Hals hän­gen konn­te, wurde ihm kur­zer­hand mit ei­nem Holz­klotz aus­ge­hol­fen. „­Mit viel Fan­ta­sie ist das auch eine Kro­ne“, scherzte Jo­chen Schnei­der.

­Neue Berg­wacht­kö­ni­gin wurde Peggy Kerk­hoff, die un­ter den Frauen das Beste Auge und die meis­ten Ringe auf der Ziel­scheibe vor­zu­wei­sen hat­te. Die hatte beim Wett­be­werb um den Heinz-Mei­ser-Ge­dächt­nis-Po­kal Wolf­gang Blu­me. Sein Sohn Clau­dius be­wies beim Um­gang mit der Luft­pis­tole das ru­higste Händ­chen.

Quelle: www.lippe-aktuell.de