«

»

Jul 05

Hans-Jörg Stisser holt sich den Königstitel der Oerlinghauser Schützengesellschaft

Ein Traum geht in Erfüllung

Des einen Freud, des anderen Leid: Während sich Ha-Jö Stisser von Dirk Ciesla (l.) und Ihno Zimmermann auf den Schultern tragen lässt, ist Mitbewerber Jens Hartmann sichtlich ein wenig geknickt, dass es in diesem Jahr nicht geklappt hat.

Des einen Freud, des anderen Leid: Während sich Ha-Jö Stisser von Dirk Ciesla (l.) und Ihno Zimmermann auf den Schultern tragen lässt, ist Mitbewerber Jens Hartmann sichtlich ein wenig geknickt, dass es in diesem Jahr nicht geklappt hat.

Vielleicht hatte die extreme Hitze den Vogel schon ein bisschen mürbe gemacht. Auf alle Fälle stieben am Montagmorgen die Splitter bei jedem Schuss nach alten Seiten weg, die Insignien fallen wie reife Äpfel. Nur eine gute halbe Stunde nach der spaßigen Schau der Mobilen Schützen Katastrophen Kolonne (MSKK) im Festzelt ist es dann schon vollbracht: Hans-Jörg Stisser holt um 10.34 Uhr unter den Augen zahlreicher Zuschauer die letzten hölzernen Reste aus dem Kugelfang.

Schnell sind nur noch zwei ernsthafte Anwärter auf den Thron 2010/11 übriggeblieben. Jens Hartmann, der bereits 2006 Bierkönig war, möchte es wissen und Stisser, von allen nur Ha-Jö genannt. Abwechselnd treten sie zu Schießoffizier Frank Unterkötter und ans Gewehr. Hartmann scheint mit seiner Treffsicherheit die Nase vorn zu haben – jeder Schuss ein Splitterregen. Doch das bessere Ende hat mit dem 161. Schuss das 42-jährige Mitglied der 4. Kompanie für sich. Er wählt sich Frauke Linnenbürger zur Königin.

„Schon im Vorjahr haben wir überlegt, wer alles zu unserem Thron gehören könnte“, sagt Hans-Jörg Stisser zur Geschwindigkeit seiner nachfolgenden Thronbesetzung. Die Throndamen sind folglich Nicole Berghammer, Jessica Haverig, Karina Hartmann, Britta Ciesla, Irene Zimmermann, Ruth Linnenbürger, Ina Roller-Bunte, Jana Meyer und Mariola Reinecke. Gemeinsam mit seinen Damen möchte der Diplom-Ingenieur für Elektro-Technik, der seit vier Jahren in Oerlinghausen wohnt und seit sieben Jahren Mitglied der Schützengesellschaft ist, „einfach jeden Tag genießen“.

Die Insignienschützen sollen an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, zumal sie von der schnellen Truppe waren. Klaus Meschede schnappt sich mit dem 16. Schuss den Apfel, das Zepter fällt Christian Koch zu (32.) und Dirk Ciesla die Krone (37.). Viel härter gerungen wird am späten Nachmittag um die Würde des Bierkönigs. Diesen Titel trägt die nächsten zwölf Monate Andreas Schröder, der Alexandra Klei-Saamen zur Königin nimmt.

Voller Dollar sind Dekolltée und Strumpfband von Königin Marion Krüger

Voller Dollar sind Dekolltée und Strumpfband von Königin Marion Krüger

Der Schützenfest-Montag beginnt traditionell ganz, ganz früh in der Oerlinghauser Innenstadt und auf dem Rathausplatz . Bereits um 6.30 Uhr tritt das Bataillon vor der Melm’schen Hirschapotheke an, um von dort zum Rathaus zu marschieren. Dort werden Fahne und Bürgermeisterin Dr. Ursula Herbort gleichermaßen eingesammelt – und der Schützenspaß kann beginnen.

Traditionell eröffnet die Vümpfte den Klamauk. Dieses Mal kam Moderator Christian Hoffmann um eine eigene Sache nicht herum: Thema war natürlich die im vergangenen Winter unter der Schneelast zusammengebrochene Schützenhalle. Daraus soll jetzt das Schütze-Event-Center werden – inclusive Go-Go-Boy für die Sitzung der ehemaligen Königinnen.

Um 8 Uhr fällt am Steinbült der erste Schuss auf den hölzernen Aar. Nach einer Stunde wird dem bereits angefressenen Adler eine Verschnaufpause gegönnt, denn dann beginnt die kultverdächtige MSKK-Schau im gut gefüllten Festzelt. Die Mannen um Präsident Ralf Klocke haben sich erneut ein buntes Programm ausgedacht, das in diesem Jahr unter dem Motto steht: „Manno, Schützenhalle komplett kaputt“. Darum ist auch das mit Bürgermeisterin Herbort besetzte Spenden-Telefon ein wichtiger Aspekt. Dazu gibt es viel Prominenz mit Udo Jürgens, Robert Blanco, Peter Maffay, Conny Francis und Lena Meyer-Landruth und ein ganz spektakuläres Duo am Klavier.

Quelle: Neue Westfälische