Mit Brisko Schneider zurück in die Zukunft

Die Oerlinghauser Schützen zelebrieren mit vielen Besuchern und Gastvereinen die Grün-Weiße Nacht. Ein Höhepunkt ist die Show der Throngemeinschaft.

„Hallo liebe Liebenden“, begrüßt Moderator Brisko Schneider (alias Lutz Gronemeyer) lasziv winkend die Gäste in der Schützenhalle auf dem Festgelände am Steinbült – und läutet mit lauten Lachern unter den Besuchern die Thronvorführung ein. Die ist einer der Höhepunkte jeder Grün-Weißen Nacht, die die Oerlinghauser Schützen stets im Herbst zusammen mit mehreren Gastvereinen, Freunden und Einwohnern der Bergstadt feiern.

Die Show der Throngemeinschaft ist zuvor immer ein gut gehütetes Geheimnis – und eine Überraschung für König André Scherlich und Königin Nicole Jelen. Die nehmen ganz vorne am Rand der Bühne auf zwei Stühlen Platz – und kommen aus dem Grinsen nicht mehr heraus. Denn Moderator Brisko Schneider, die Throndamen und -herren nehmen die beiden Regenten sowie die anderen Besucher mit auf eine musikalisch-lustige Zeitreise. Getreu dem Motto „Zurück in die Zukunft“ zelebriert der Thron bekannte Gassenhauer wie „Skandal im Sperrbezirk“, Welthits und aktuelle Songs aus der Après-Ski-Kategorie und hangelt sich dabei an besonderen Daten des Königspaares entlang. Passend ge-, beziehungsweise verkleidet, gestalten sie die Show und legen sich jedes Mal derart ins Zeug, dass ihnen reichlich Zwischenapplaus, anerkennende Pfiffe und laute „Zugabe“-Rufe sicher sind.

„Was für eine tolle Aufführung“, freut sich Christian Landerbarthold, Oberst und Vorsitzender der Oerlinghauser Schützengesellschaft. Der freut sich an dem Abend nicht nur über den Besuch der Gastvereine, zu denen unter anderem die Schützen aus Versmold und Dalbke gehören, sondern auch über die Abordnung der Bundeswehr – der 5./212 aus Augustdorf, Oerlinghausens Patenkompanie. „Die Stimmung ist richtig klasse. Sowas hat lange Zeit gefehlt“, berichten einige Gäste, die zum ersten Mal dabei sind – und zusammen mit vielen anderen Besuchern die Tanzfläche entern. Die wird an diesem Abend von DJ Niklas Kramer vom „Klangkunstwerk“ beschallt. Charts, Partyhits, Schlager, Rock & Pop – Kramer hat die passenden Hits im Gepäck und ein echtes Gespür für die Stimmung der Besucher und deren Musikwünsche.

Wer viel tanzt, muss sich zwischendurch natürlich auch erfrischen und stärken. Dazu gehören natürlich kühle Getränke, aber auch herzhafte Speisen, die von Heiko Janz und seinem Team serviert werden. In der lauschigen und bunt beleuchteten Sektbar, die auf dem Feldherrenhügel aufgebaut ist, werden edle und gute Tropfen kredenzt, die das Angebot abrunden.

Bis in die frühen Morgenstunden wird in der Schützenhalle gefeiert, getanzt und gelacht. „Auch wenn ich mir etwas mehr Besucher gewünscht hätte, ist es ein richtig tolles Event“, schwärmt Landerbarthold zu fortgeschrittener Stunde. „Ich danke allen Schützenschwestern und Schützenbrüdern, die sich bei den Arbeitseinsätzen und Vorbereitungen so klasse ins Zeug gelegt und die Schützenhalle so toll dekoriert und hergerichtet haben. Einfach spitze“, lobt der Oberst seine Mitglieder und die Throngemeinschaft. Am Ende zeigt er auf seinem Handy noch eine „Trophäe“, die er nach dem Auftritt des Hofstaats ergattert hat: Ein Selfie mit Moderator Brisko Schneider.

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner